startup image

Adventure Hasefriedhof

Die Stadt Osnabrück begrüßt Dich herzlich in ihrem steingehauenen dreidimensionalen Geschichtsbuch! Wir freuen uns über Dein Interesse an diesem über 200 Jahre alten Kleinod und wünschen Dir bei Deinem Rundgang viele interessante Entdeckungen von Persönlichkeiten, Kunst, Kultur, Symbolik und vielem mehr.


ACHTUNG!!! Die WebApp befindet sich noch in der Testphase!!!!


Das Adventure beginnt an der Wageneinfahrt des Hasefriedhofs. Hier geht's zur:

Wegbeschreibung

Wenn Du schon vor dem Eingang stehst, kannst du hier direkt loslegen.

Los geht's!!!







Impressum

Thanatos

Karte

Die schmückenden Figuren auf den Säulen der Wageneinfahrt heißen Thanatos und Hypnos, also Tod und Schlaf. Suche rechts neben Hypnos entlang der Außenmauer nach vier Zahlen. Du musst sie dir merken!




Weiter














Impressum

Zahlen

Und konntest du dir die Zahlen merken? Trage sie nun mit Hilfe der Slider ein: die höchste ganz oben usw.











Impressum

Das ist nicht Richtig!

Klicke nicht einfach auf den ersten Button auf gut Glück! Schaue dich lieber genauer um.

Weiter

Seite drei

Puzzle

Die Zahlen die Du gefunden hast, dienen der Nummerierung der Mauergräber. Seltsamerweise und von vielen Menschen unbemerkt, sind sie auf der Außenseite angebracht worden.


Setze nun das Puzzle zusammen und finde das Motiv. Gehe dafür durch die Wageneinfahrt und dann rechts.

puzzle
puzzle2
puzzle3
puzzle4
puzzle6
puzzle5





Puzzle gelöst!

Impressum

Grabstein

Notiz

Du konntest sicher das entsprechende Mauergrab finden. Notiere Dir den Familiennamen in der Notizfunktion am oberen Bildschirmrand, vielleicht wirst Du ihn noch gebrauchen.


Wusstest Du eigentlich, dass alle Grabstellen entlang der Mauern als Erbbegräbnisse "auf ewig" für einen hohen Preis verkauft wurden? Dadurch konnte anfänglich die Finanzierung des Friedhofs bewältigt werden. Unweit des Grabes der Familie Gösling, befindet sich das Grab von Justus Friedrich August Lodtmann. Mit seiner Beisetzung am 21.3.1808 begann die Nutzung des Hasefriedhofs.


Zur nächsten Aufgabe



Impressum

Wer hat den Grabstein hergestellt?


Suche in der Nähe das Grab von Charlotte und Otto Fischer. Im Heft findest Du eine Abbildung davon. Kannst Du herausfinden, wer den Grabstein hergestellt hat? Die Grünfläche darf betreten werden.

Hermann Steinmetz Moritz Bildhauer Louis Steinhauer
Impressum

Otto Fischer

Auf Dauer wäre es zu einfach, die Buttons auszuprobieren.


Wie alt ist Otto Fischer geworden?







Impressum

Daneben!!!

Knapp daneben ist auch vorbei!!!

Karte

Heinrich Stüve

Du kommst langsam in Entdeckerstimmung!!!

Auf dem Hasefriedhof liegen viele bedeutende Osnabrücker Persönlichkeiten. Einer von ihnen war Heinrich Stüve. Die Familiengrabstätte Stüve ist ein weiträumiger Grabbezirk, der aus Wandgräbern und einem freistehenden achteckigen Grabpfeiler mit Kreuzaufsatz besteht. Auf diesem Grabpfeiler findet sich ein Vers aus den Sprüchen Salomos, der sicherlich auch auf die Ausbildung Stüves und sein erfolgreiches Wirken in seinen öffentlichen Ämtern anspielt: „Die Frucht der Gerechtigkeit ist ein Baum des Lebens Spr. 11,30.“ Von der weitverzweigten Familie Stüve finden sich in mehreren Abteilungen des Friedhofs repräsentative Mauergräber. So dokumentiert der Friedhof durch seine Gräber auf eindrucksvolle Weise, dass einzelne Familien über viele Jahre hinweg die Geschicke der Stadt bestimmten.


Benutze die historische Karte, um seine Grabstelle zu finden (S).


Bin da!
Impressum

Heinrich Stüve

Auf welchen Beruf deutet die Inschrift auf dem Grabstein?


Arzt Lehrer Rechtsanwalt
Impressum

Arzt???

Dr. heisst nicht gleich Arzt!

Lehrer???

Wie kommst Du denn darauf?

Gesenkte Fackel

Karte

Heinrich Stüve war tatsächlich Rechtsanwalt, also Jurist! Von 1804 bis 1813 war er Bürgermeister der Stadt Osnabrück

Folge dem Weg in Richtung Osten. Dort steht ein Kreuz mit gesenkten Fackeln.

Eine nach unten gerichtete Fackel mit erlöschender Flamme des Todesgottes Thanatos gilt als Symbol des erlöschenden Lebens. Häufig werden zwei gesenkte, gekreuzte Fackeln auf Grabsteinen dargestellt. Die nach unten gerichteten Fackeln sind übrigens ein sehr altes Trauersymbol, das sich auch schon bei römischen Grabdenkmälern findet, was im römischen Mithraskult seinen Ursprung hat. In den Heiligtümern des Mithraskultes stellte die nach unten gerichtete Fackel den Sonnenuntergang dar.

Wie hießt die Frau des hier Beigesetzten mit Vornamen? Auch hier darf die Grünfläche betreten werden.

Habe den Vornamen gefunden!
Impressum

Hermann Lohmeier

Tippe in das Feld den Vornamen der Frau von Hermann Lohmeier ein und bestätige.


Impressum

Lösungswort

Karte

Jetzt gehst Du weiter in Richtung Osten. Dann entlang der Grabmauer an der Süntelstraße weiter Richtung Norden. Gleich findest Du auf der linken Seite Sitzgelegenheiten. Suche nun an der Bank, die parallel zur Süntelstraße steht, ein kleines Kupferschild. Auf diesem siehst Du Buchstaben. Übertrage die Zeichen des Schildes in das erste, dritte, fünfte, usw. Feld. Vergiss nicht Deine Eintragung zu speichern, sonst ist alles weg!!!




Buchstaben eintragen

Sobald Du die ersten Buchstaben eingetragen und gespeichert hast, gehe zum Punkt G auf der Karte.


Weiter
Impressum

Gosling

Notiz


Auf dem Gedenkstein von Johann Wilhelm Bernhard und Anna Margaretha Gosling hat sich ein Fehler eingeschlichen. Der Buchstabe mit dem Fehler bringt Dich zur nächsten Station.

Merke Dir den Vornamen der Frau von Johann Wilhelm Bernhard Gosling. Hierzu kannst du wieder die Notizfunktion benutzen.

I N R D C E K T S W G V

Impressum

Wanderung

Gehe nun bis zu der Friedhofskapelle, dann Richtung Osten. Finde dort folgende Grabstätte:

Friedrich Vordemberge-Gildewart (VG), ist einer der bedeutendsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts. Er war Mitglied der von Mondrian mitgegründeten Künstlergruppe "de stijl". Von den Nationalsozialisten wurde Vordemberge-Gildewarts konstruktivistische Kunst als "entartet" eingestuft. Nach dem Krieg arbeitete er an der Hochschule für Gestaltung in Ulm.

Weiter Video VG auf Wikipedia
Impressum

Wikipedia

VG


Markiere nur die Begriffe, die auf VG zutreffen!!!



Impressum

Wanderung

Gehe nun zurück zur Friedhofskapelle und dann Richtung Norden bis zur nächsten runden Grünfläche. Dann die gleiche Distanz noch einmal, bis zum Toilettenhäuschen. Folge dem Weg bis zu der unten dargestellten Figur.

Hier ruht der Graphiker und Bildhauer Helmut Gressieker. Die Skulptur hat er 40 Jahre vor seinem Tod selbst geschaffen. 1949 wurde sie im Städtischen Museum unter dem Titel "Ausruhender" ausgestellt.

An dem Sockel, bei den Füßen findest Du ein Zeichen.

Gefunden!!!
Impressum

Die Lebensrune

Das Zeichen wurde in Anlehnung an die altnordische Lebensrune ᛉ verwendet. Du findest es oft auf Grabsteinen. Es steht symbolisch für das Geburtsdatum und, auf dem Kopf gestellt für den Todestag.


Ich weiß Bescheid!!
Impressum

Noch ein paar Schritte!

Karte

Die Wege auf der Karte erinnern nur in einem Bereich an diesen Buchstaben. Folge ihm bis in die rechte obere Spitze und halte Ausschau nach einer blauen Figur in der Ferne. Gehe zu dieser Grabstätte.

Ich bin angekommen.
Impressum

Fromm

Wie alt ist der Redakteur und Verleger Antonius Fromm genau geworden? Stelle als erstes das Jahr, dann den Monat und zuletzt den Tag ein.




Merke Dir die Tage!!!

Weiter
Impressum

Ziffernblatt


Geh den Weg weiter. Die Anzahl der Resttage, die Antonius Fromm gelebt hat, kann auch eine Uhrzeit sein. Du stehst gerade fast auf 1 Uhr. Gehe auf 10 Uhr und suche einen Hauptmann.

Hauptmann gefunden!!!
Impressum

Hauptmann Behr

Notiz Karte

Etwas versteckt, abseits vom Hauptweg, findet man ein beeindruckendes Skulpturengrabmal für einen Hauptmann. Die Ehefrau des gleich zu Beginn des Ersten Weltkrieges gefallenen Hauptmanns Hermann Behr ließ von der Bildhauerwerkstatt Roland Engelhard ein Skulpturengrabmal aus Muschelkalk erstellen, das die auf einem hohen Postament aufgesockelte vollplastische Figur eines knienden, unbekleideten, griechischen Kriegers mit Helm, Schild und Schwert zeigt. Es ähnelt vielen Kriegerdenkmälern, die nach dem 1. Weltkrieg aufgestellt wurden. Letztlich wird hier das sinnlose Massensterben in den Schützengräben verherrlicht, indem man den Krieg zu einem heldenhaften Kampf „Mann gegen Mann“ stilisiert, der für das Vaterland geführt wird. Dies kommt auch in der entsprechenden Inschrift auf dem Schild zum Ausdruck: „Pro Patria“.


Pass auf! Nur eine dieser drei Möglichkeiten führt dich zum richtigen Ort!

1 2 3
Ich kenne die richtige Antwort.
Impressum

Wegbeschreibung

Wenn die Frau von Johann Wilhelm Bernhard Gosling Anna Magdalena hieß, gehe zum Punkt Z auf der Karte.

Wegbeschreibung

Wenn Antonius Fromm 56 Jahre alt geworden ist, gehe dann zum Punkt H auf der Karte.

Wegbeschreibung

Wenn der erste Name den Du notiert hast, Gösling lautet, gehe dann zum Punkt X auf der Karte.

Lienemann

Karte

Die farbigen Glasfenster sind ursprünglich in einer selten verwandten Technik, der Luce-Floreo-Technik, hergestellt. Bei dieser Technik werden drei verschiedenfarbige Glasplatten - Gelb, Blaugrün und Purpurrot - passgenau übereinander gelegt. Diese ergeben dann in der Durchsicht, aufgrund der Farbmischung, die natürlichen Farben. Die Fenster zeigen ein umfangreiches symbolbeladenes, für heutige Betrachter leicht kitschiges Bildprogramm (ein Todesgenius mit zu Boden gerichteten Fackeln, Mondsichel, Sternenzelt, Puttenköpfe sowie Christus mit der Dornenkrone). Die jetzigen Fenster sind Nachbildungen aus Plexiglas, während die kostbaren Originale im Kulturgeschichtlichen Museum lagern.

Dieses Fenster sieht im Original etwas anders aus!

Die Anzahl der Schmetterlinge im linken Fenster, ist die Zahl der nächsten Station auf der Karte.


Ich kenne die Zahl.
Impressum

Lux aeterna

Spiele den Ton ab und finde heraus, auf wen sie sich bezieht.



Tippe in das Feld den Vornamen desjenigen ein, auf den sich die Musik bezieht!


Impressum

Nicht mehr weit!!!


Suche nun westlich der Friedhofskapelle nach einem Gedenkstein, auch Zippus genannt, mit folgendem Motiv:



Gerhard Georg Wessel wurde als Bauernsohn in Hollenstede geboren. Er zeigte als Kind eine Begabung für das Schnitzen und machte in Münster eine Bildhauerlehre. Anschließend absolvierte er eine Ausbildung an Akademien in Amsterdam und London. Dort lernte er den aufkommenden Stil des Klassizismus kennen. Nach Abschluss seiner Studienzeit kehrte er in seine Heimatregion zurück.

Die ursprüngliche Grabstelle des Bildhauers Gerhard Georg Wessel, befand sich an der östlichen Begrenzungsmauer der ersten Abteilung. Der Grabstein ist erst bei der Neuordnung der Innenflächen an den heutigen Standort versetzt worden. Der Zippus ist voller Symbolik: Ein kindlicher, trauernder Todesgenius sitzt zwischen zerbrochenen Steinmetzwerkzeugen. Ein Rutenbündel symbolisiert Einheit und Stärke sowie bürgerliche Tugenden.

Weiter!
Impressum

Wessel


Markiere nur die Aussagen^, die auf Gerhard Georg Wessel zutreffen!!!



Impressum

Endspurt!


Gehe zurück in Richtung Thanatos und Hypnos. Finde auf dem Weg einen Vermessungspunkt. Stelle dich mit dem Rücken zum Ausgang. Idealerweise müsstest du jetzt zwei Sitzbänke sehen. Auf der linken Bank findest du die restlichen Buchstaben. Trage sie in das Formular ein.




Buchstaben eintragen
Impressum

Hm

Kombiniere noch mal!

Fast Geschafft!!!


Klicke unten nur die zwei Wörter an, die man aus dem letzen Lösungswort bilden kann!!!



Impressum

Auflösung

Die Lösung lautet: "Ceci n'est pas un cimetière"

Und so wird es ausgesprochen:


Rene Magritte malte 1929 das Bild "La trahison des images" ("Der Verrat der Bilder"). Darauf steht geschrieben:"Ceci n'est pas une pipe", also "Das ist keine Pfeife". Verwirrend, nicht wahr? Nun, mit einer gemalten Pfeife kann man nicht rauchen!


"Ceci n'est pas un cimetière" bedeutet soviel wie "Das ist kein Friedhof". Von 1807 bis 1813 gehörte Osnabrück zum Königreich Westfalen, welches von dem kleinen Bruder Napoleons, Jérome Bonaparte, geführt wurde. Schon 1804 erließ Napoleon das Dekret über das Bestattungswesen, welches unter anderem die Bestattung innerhalb der Stadtmauern untersagte und auch in Osnabrück ab dem 1. April 1808 galt. Davor wurde um und in den Kirchen, um die Hospize oder Krankenhäuser bestattet. Dies führte Anfang des 19. Jahrhunderts zu Platzmangel und hygienischen Missständen. So wurden 1808 vor der Osnabrücker Stadtmauer zwei Friedhöfe errichtet: Der Todtenhof vor dem Hasetore (heute Hasefriedhof) für die Bürger der Altstadt und der Todtenhof vor dem Johannistore (heute Johannisfriedhof) für die Bürger der Neustadt. Heute stehen diese beiden über 200 Jahre alten Friedhöfe unter Denkmalschutz. Die letzte Beisetzung fand auf den Friedhöfen im Jahre 1995 statt und sie wurden außer Dienst gestellt. Ende 2015 sind die letzten Grabrechte ausgelaufen und nun gelten sie für die Stadt Osnabrück als Parkanlage mit Friedhofscharakter.


Weiter
Impressum

Informationen


Die Realisierung des Projektes Adventure-Hasefriedhof wurde durch die Förderung der Felicitas und Werner Egerland Stiftung ermöglicht.


Picture

Idee und Realisation

Jakob Bartnik


Organisiert und betreut wird das Projekt durch die Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“
Lohstraße 2,
49074 Osnabrück
buergerstiftung@osnabrueck.de
0541 323-1000
IBAN: DE13 2655 0105 1551 3683 90
BIC: NOLADE22XXX
Verw. Zweck: Historisches Bewahren

Picture


Weitere Informationen:

Förderkreis Hasefriedhof-Johannisfriedhof e.V.
info@historische-friedhoefe-osnabrueck.de
www.historische-friedhoefe-osnabrueck.de
Stadt Osnabrück
Der Oberbürgermeister
Osnabrücker ServiceBetrieb
Postfach 4460
49034 Osnabrück
Kontakt: Eva Güse Tel. (05 41) 3 23-3300
guese@osnabrueck.de
www.osnabrueck.de/osb/friedvolles-osnabrueck/historische-friedhoefe
www.hasefriedhof-johannisfriedhof.de



Wenn es Dir gefallen hat, erzähle es Deinen Freunden und gib uns eine kurze Rückmeldung.

Rückmeldung
Impressum

Wegbeschreibung

Gehe auf der Karte zum Punkt Z

Impressum

Impressum

Treuhandstiftung "Historisches Bewahren denkmalgeschützter Friedhofskultur in Osnabrück"
Dr. Klaus Lang
Lohstraße 2
49074 Osnabrück
0541 323 1000
0541 323 151000
buergerstiftung@osnabrueck.de


Webmaster jakobbartnik@me.com

 

Disclaimer - rechtliche Hinweise

Auskunfts- und Widerrufsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Ebenfalls können Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegebenen persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierfür wenden Sie sich bitte an den im Impressum angegebenen Diensteanbieter.

Datenschutz (allgemein)

Die Nutzung der Webseite ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Sofern ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesem Zwecke erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den genannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen von uns berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen müssen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Vor dem Zugriff auf Daten kann nicht lückenlos geschützt werden.

Die Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich untersagt. Ausgenommen hiervon sind bestehende Geschäftsbeziehungen bzw. es liegt Ihnen eine entsprechende Einwilligung von uns vor.

Die Anbieter und alle auf dieser Website genannten Dritten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen vor. Gleiches gilt für die kommerzielle Verwendung und Weitergabe der Daten.

 

Disclaimer (Haftungsausschluss)

1. Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

2. Haftung für Links

Diese Website enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte kein Einfluss genommen werden kann. Deshalb kann für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Links umgehend von dieser Website auf die rechtsverletzende Site entfernen.

3. Urheberrecht

Die durch die Diensteanbieter, deren Mitarbeiter und beauftragte Dritte erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Dieses Impressum wurde mit Hilfe des Impressumsgenerators von HENSCHE Rechtsanwälte erstellt.

Feedback

Hier kannst Du uns ein Feedback geben:

Name:
E-mail:
Telefonnummer:
Betreff:
Nachricht:

Impressum

Feedback erfolgreich gesendet!!!

Danke!!!

Unvollständig

Du hast wahrscheinlich vergessen ein Feld auszufüllen!!! Versuche es noch mal.